3. Regelveranstaltung
in Zusammenarbeit mit der Stadt Bersenbrück

Sonntag 19. Januar 2025  19.00 Uhr
Aula des Gymnasiums Bersenbrück

NEUE PHILHARMONIE WESTFALEN
mit einem NEUJAHRSKONZERT

Die Neue Philharmonie Westfalen wurde 1996 gegründet und ist mit 124 Musikern das größte der drei Landesorchester in Nordrhein-Westfalen. Träger des Orchesters sind neben dem Land Nordrhein-Westfalen die Städte Gelsenkirchen und Recklinghausen sowie der Kreis Unna.

Das Orchester hat seinen Sitz in Recklinghausen, wo Orchestermanagement nebst Proberäumen in einem ehemaligen Depot der Vestischen Straßenbahnen an der Castroper Straße untergebracht sind. Weitere Musikensembles bestehen in Hilchenbach bei der Philharmonie Südwestfalen und bei der Nordwestdeutschen Philharmonie im ostwestfälischen Herford.

Neben den ständigen Konzertorten Gelsenkirchen, Recklinghausen und Kamen gastiert das Orchester vornehmlich in Städten und Gemeinden im nördlichen Ruhrgebiet und darüber hinaus, wo kein eigenes Sinfonieorchester ansässig ist. Außerdem nimmt die Bespielung des Musiktheaters im Revier (MiR) in Gelsenkirchen sowie die Arbeit für Kinder und Jugendliche einen großen Raum in der gestalterischen Tätigkeit des Orchesters ein.

Das Orchester bewältigt pro Saison nahezu 300 Veranstaltungen und deckt in ihren vielfältigen Konzertreihen die gesamte Palette der Orchesterliteratur vom Barock bis hin zur Moderne ab. Auch Crossover-Konzerte mit Pop- oder Rockmusik gehören zum Repertoire.

Das Orchester dürfte dem hiesigen Publikum vom Neujahrskonzert im Januar 2024 bekannt sein. Freuen Sie sich auf einen weiteren musikalischen Höhepunkt!

 

Eintritt: € 25 – ermäßigt € 15 –
Kinder und Jugendliche in Begleitung Erziehungsberechtigter 4 €

Für Mitglieder des Kulturringes ist der Eintritt frei.